Meine Kinder hatten das große Glück, über viele Jahre Nuria zu erleben. Nuria, eine unglaubliche Köchin aus Katalonien, die über Jahre ein Restaurant in Galizien führte und über viele Schicksalswege zu uns kam.  Sie unterstützte mich mit meinen Kindern, bereitete die besten Aufbausuppen für erschöpfte Mütter die ich kenne und zeigte mir viele Geheimnisse ihrer katalanischen-baskischen-galizischen Küche. Nurias Leibgericht für die Kinder war der traditionelle Milchreis (arroz con leche auf spanisch), gewürzt mit „Nurias Kochweisheiten“. Sie meinte Milchreis wäre ein Segen für Kinder.  Und das ist es wirklich.

    Und siehe da, nach der Traditionellen Tibetischen Medizin hat Milchreis auch wirklich eine besondere Wirkung, es macht Kinder nämlich zufrieden(!), es wärmt und unterstützt das „innere Feuerchen“, wie mein Enkel die Verdauungshitze nennt und ist aufbauend.

    Wichtig bei der Zubereitung ist, sich etwas Zeit zu lassen. Das Umrühren der Milch und langsame Simmern macht das Rezept zum Traumrezept. Für Kinder benutze ich Demeter Bio-Kuhmilch, also niemals homogenisierte Milch. Und um etwas mehr Wärme und Energie zu entfalten und nach den Prinzipien der Tibetischen Medizin füge ich etwas Kardamom dazu.

    So schmeckt der Milchreis himmlisch!

     

    Rezept für 4 Personen

    1,5 L Demeter Milch oder Vorzugsmilch

    2 Zimt Stangen

    Prise Salz

    3 kleine Zitronenschalen-Münzen (nur das gelbe der Zitrone, die weiße Schicht ist bitter!)

    1 Vanilleschote

    4 Kardamom-Kapseln

    100 g heller Rohzucker

    100 g Arborio Reis (Bio-Laden)

    Etwas Butter zum Abschmecken

    Zimtpulver

     

    Vorbereitung

    Erster Schritt ist, den Reis zu „öffnen“: Dazu den Reis erst mit einer Prise Salz für ca. 3 oder 4 Minuten kochen, damit der Reis durchlässiger wird, die Milch besser aufnehmen kann und cremiger wird.  In der Zwischenzeit mit einem spitzen Messer die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.  Die Kardamom -Kapseln einfach aufdrücken, um an die Samen zu gelangen. Danach die Schale vom Samen trennen. Die ungemahlenen Samenkörner werden später benutzt.

    Nach dem kurzen Abkochen das Wasser abgießen und den Reis gut abtropfen lassen.

    Alle Zutaten (auch die ausgekratzte Vanilleschote und die Kardamom-Samen) in einen Topf geben, aufkochen lassen und dann bei niedriger Hitze 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen, bis der Reis weich ist, dabei etwa jede 5 Minuten umrühren. Die Vanilleschote, die Zimtstangen und die Zitronenschale nach etwa 30 Minuten Kochzeit entfernen. Nach der Kochzeit ggfs mit etwas Butter abschmecken.

    Den Milchreis auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Mir persönlich schmeckt er besser so und so tut er auch den Kindern gut (also nicht zu kalt genießen!)

    Zum Dekorieren: Zimtpulver und diesem Fall frische Feigen als Topping

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    19. Oktober 2017 0 comment
    0 Facebook Twitter Google + Pinterest
  •   Samstag in Bad Godesberg entdeckte ich so frische und wunderbare Artischocken.  In Spanien und Frankreich wo ich aufgewachsen bin eine Delikatesse. Die „Königin der Gemüse“ , gehört in der wärmeren Jahreszeit zur Entschlackung und Entgiftung, sie gilt als einer der Stars der Antike, ihr sind Lieder, Gedichte und Legenden zugeschrieben.    …

    0 Facebook Twitter Google + Pinterest
  • Man kann sich das Leben schwer machen oder man kann mit Leichtigkeit leben. Im Prinzip liegt die Entscheidung in einem selber. Und doch ist es nicht so einfach. Erstens ist es nicht eine intellektuelle Aufgabe zu entscheiden: ok, ab heute lebe ich mit Leichtigkeit. Sobald wir diesen Satz ausgesprochen haben, wehrt sich unser…

    0 Facebook Twitter Google + Pinterest
  • Vor vielen Jahren erklärte ich meine Küche zum Tempel und mich zum Tempelkoch. Kochen bedeutet für mich die Essenz der Natur zu erfassen, mit Kreativität und Liebe diese Essenz zu umwandeln und dieses Wunder mit anderen teilen zu können. Vor vielen Jahren lernte ich, dass Gelassenheit, Freude, Zufriedenheit, körperliche und geistige Gesundheit in…

    1 Facebook Twitter Google + Pinterest